Medien und Bilder

60. Wiedergründungsfest und 34. Bataillonsfest

am: von: Hubert Stein (Kommentare: 0)

Petrus hatte bei der Wallfahrt zur Abendmahlkapelle unser Bitten für schönes Wetter bei unserem Jubiläum erhört. So trafen ab 08.00 Uhr bei schönstem Herbstwetter die eingeladenen Gebirgsschützen- und Schützenkompanien, Musikkapellen, Trommler, Ortsvereine und Ehrengäste am Festzelt ein. Unsere Böllerschützen weckten bereits um 06.00 Uhr mit ihrem Weckruf den Ort und das gesamte Priental auf. Um 09.00 Uhr begann die Aufstellung des Kirchenzuges vor dem Festzelt. Dieser setzte sich um 09.15 Uhr mit einem Böllersalut in Richtung Kurpark in Bewegung. Die einzelnen Abordnungen nahmen Aufstellung auf der Wiese im Kurpark- Blickrichtung Schloss Hohenaschau. Hptm. Hubert Stein begrüßte die ankommenden Vereine und Kompanien. Unsere Aschauer Kompanie stellte sich zum Spalier am Kurpark- Eingang auf. Um 10.00 Uhr erfolgten die Grußworte von Hptm. Stein, Gauhauptmann Fritz Kelzenberg und vom 1. Bürgermeister der Gemeinde Aschau im Chiemgau Peter Solnar. In Vertretung des erkrankten Landeshauptmanns Martin Haberfellner sprach der Schatzmeister des Bundes der bayr. Gebirgsschützenkompanien Günther Reichelt ein Grußwort. Eine große Freude und Ehre zugleich war die Teilnahme von S.K.H Herzog Max in Bayern, der mit seiner Gattin an unserem Fest teil nahm. Auch er sprach ein Grußwort und beglückwünschte die GSK Aschau zu ihrem Jubiläum. Abschließend sprach der Landeskommandant des Südtiroler Schützenbundes Major Elmar Thaler sein Grußwort und überbrachte stellvertretend für die Tiroler Kompanien die Glückwünsche. Im Anschluss erfolgte die heilige Messe, zelebriert von Ortspfarrer Paul Janßen, Kompaniepfarrer Hermann Overmeyer- er hielt auch die Festpredigt-, Diakon Hans Weber und und unserem ehemaligen Ortspfarrer Johannes Palus. Er war extra zu unserem Fest aus Rom angereist. Kaplan Philipp Werner musste in Landshut seinen seelsorgerischen Verpflichtungen nach kommen. Der Festgottesdienst wurde von der Musikkapelle Aschau umrahmt. Am Ende des Gottesdienstes konnte Hauptmann Hubert Stein die beiden letzten noch lebenden Gründungsmitglieder der Kompanie, Fridolin Guggenbichler und Franz Steindlmüller begrüßen. Für ihren Einsatz um das wehrhafte Brauchtum und besonders ihr großes Bestreben vor sechzig Jahren die Gebirgsschützenkompanie Aschau wieder zu gründen, würden sie zu Ehrenmitgliedern ernannt. Nach der Bayernhymne erfolgte Aufstellung und Abmarsch des Festzuges durch den Ort. Zahlreiche Zuschauer säumten die Straßen vom Kurpark bis zum Bahnhof und hinaus zum Festzelt. Festwirt Heinrichsberger erwartete bereits die Gäste und war für den Ansturm gut gerüstet. Auch dank der Trachtler vom Trachtenverein d`Griabinga Hohenaschau und Mitgliedern des Aschauer Veteranenvereins, der uns tatkräftig beim Essenaustragen unterstützte. Zur Unterhaltung im Festzelt spielte die Musikkapelle Aschau auf. Nach den Grußworten im Festzelt erflogten einige Ehrungen und Gastgschenke wurden überreicht. Hptm. Hubert Stein konnte den Hauptmann der Schützenkompanie Lana, Andreas Pixner, stellvertretend für die gesamte Schützenkompanie, als Dank für die jahrzehntelange Kameradschaft, die in den letzten Jahren wieder verstärkt wurde,mit der Verdienstmedaille in bronze auszeichnen. Die Südtiroler Kameraden überreichten uns als Geschenk eine zwölf Liter Flasche Wein, mit dem eingravierten Aschauer Ortswappen und dem Wappen der Gemeinde Lana. Bei gegenseitigen Besuchen kann die Flasche wieder aufgefüllt werden. Liebe Schützenkameraden vergelt´s Gott dafür. Des weiteren konnte Hptm. Stein den Hptm. der Gebirgsschützenkompanie Tegernsee, Flori Baier, für die jahrzehntelange Kameradschaft zwischen Aschau und Tegernsee ebenfalls mit der Kompanie- Verdienstmedaille in bronze auszeichnen. Der Tegernseer Hauptmann bedankte sich bei den Aschauern mit einer wunderschönen Schützenscheibe. Darauf abgebildet ist das Kompaniewappen der Aschauer und der Tegernseer. Eine sehr größe Freude machte uns auch unsere befreundete Andreas Hofer Schützenkompanie aus St. Leonhard in Passeier. Sie hatten Musikanten aus dem Passeier mit dabei, diese spielten uns am Nachmittag hervorrragend und kostenlos auf. Liebe Kameraden ein ganz großer Dank an Euch. Ein weiterer Bericht mit diversen Bildern folgt.

Weiterlesen …

Totenehrung und Festabend zum 60. Wiedergründungsfest und 34. Bataillonsfest

am: von: Hubert Stein (Kommentare: 0)

Am Samstag den 08.09. trafen sich die Abordnungen des Gebirgsschützenbataillons Inn- Chiemgau, eine Abordnung der Schützenkompanie" Franz Höfler" Lana, die Ortsvereine mit ihren Fahnenabordnungen, die Musikkapelle Aschau sowie zahlreiche Bürger und Ehrengäste am Festzelt in Aschau. Um 18.15 Uhr marschierte der Zug, angeführt von der Aschauer Musikkapelle zum Kriegerdenkmal in Niederaschau und nahm dort Aufstellung. Nach der Begrüßung von Hptm. Hubert Stein erfolgte die Frontabschreitung der angetretenen Kompanien und Vereine durch den stellv. Landeshauptmann Hans Baur, Gauhauptmann Fritz Kelzenberg, dem 1. Bürgermeister der Gemeinde Aschau im Chiemgau, der 1. Bürgermeisterin der Gemeinde Frasdorf Marianne Steindlmüller, sowie Hptm. Hubert Stein. Die Musikkapelle Aschau spielte dazu den bayerischen Präsentiermarsch.Nach einem Musikstück sprach Kompaniepfarrer Hermann Overmeyer sein Gebet und Gauhauptmann Fritz Kelzenberg erinnerte an die verstorbenen Bataillonsoffiziere. Im Anschluss erinnerte Hptm. Hubert Stein an alle seit der Wiedergründung 1958 verstorbenen aktiven Mitglieder. Zur Kranzniederlegung und dem Lied vom guten Kameraden erfolgte der Ehrensalut der Aschauer Kompanie unter dem Kommando von Olt. Hans Rucker. Nach dem Dank von Hptm. Stein erfolgte die Aufstellung und der Rückmarsch zum Festzelt. Vor dem Zelt konnten wir unserem Ehrenhauptmann Totila Meissner zu seinem 80. Geburtstag gratulieren. Wir überreichten ihm eine Schützenscheibe mit seinen Porträt und schossen ihm einen zweifachen Ehrensalut. Im Festzelt sprach der 1. Bürgermeister Peter Solnar sein Grußwort. Gauhauptmann Fritz Kelzenberg dankte der Aschauer Kompanie und Festwirt Heinrichsberger für die Ausrichtung des 34. Bataillonsfestes. Als Hauptmann der Audorfer Kompanie, unserer Patenkompanie , überreichte er ein Fass Bier.Ehrenhauptmann Meissner und Hauptmann Stein wurden für die langjährigen kameradschaftlichen Beziehungen zwischen der Kompanie Flintsbach und der Aschauer Kompanie vom Hptm. der Kompanie Flintsbach, Walter Wons, mit der silbernen Verdienstmedaille ausgezeichnet. Zusätzlich überrreichte er uns noch eine Schützenscheibe.  Der Vorstand der KSK Sachrang Herbert Hoyer überreichte Hptm. Stein eine Ehren- und Dankesurkunde. Dieter Höpfner, der kom. Vorstand des Freundeskreises Müllner Peter von Sachrang überreichte als Dank die Chronik der bayerisch tirolischen Wallfahrt. Ehrenhauptmann Totila Meissner wurde zum Schluss mit der silbernen Verdienstmedaille des Bundes der bayerischen Gebirgsschützen für über 40 jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet.Ehrenfähnrich Alois Pichl wurde die goldene Verdienstmedaille der GSK Aschau verliehen.Am Ende des offiziellen Teils, bedankte sich Hptm. Stein bei allen anwesenden für die Teilnahme an der Totenehrung und am Festabend.Die Musikanten von Virginia Blos und die Hallgrafen Musikanten spielten im Anschluss fleißig und sehr gekonnt auf. Es war ein schöner Abend und für manche wird die Nacht kurz werden.... Ein herzlicher Dank gilt Franz Faltermaier für die Bilder.

Weiterlesen …

Festeinzug Aschauer Markt

am: von: Hubert Stein (Kommentare: 0)

Mit einem Vorderlader Salut gaben wir den Startschuss zum Festeinzug des 463. Aschauer Marktes. Um 18.30 Uhr setzte sich der Festzug vom Bahnhof hinaus zum Festzelt an der Schützenstraße in Bewegung. Angeführt von der Musikkapelle Aschau und unter Teilnahme der Aschauer Ortsvereine. Festwirt Werner Heinsichsberger mit Familie wurde mit einer Kutsche zum Zelt gefahren. Das Brauereigespann vom Auer Bräu war ebenso dabei, wie die ganzen Bedienungen, die sich um das leibliche Wohl der Gäste in diesem Jahr kümmern. Auch wir freuen uns auf die Marktwoche und vor allem auf unser Jubiläumsfest.

Weiterlesen …

Arbeiten fürs Fest

am: von: Hubert Stein (Kommentare: 0)

Auf gehts`s: Heute war der erste Arbeitseinsatz für unser Fest. Wir haben mit dem Unterbau für den Feldaltar im Kurpark begonnen. Am Donnerstag den 23.08. haben wir mit dem Festzeltaufbau begonnen, weitere Arbeitstage waren der Freitag und der Samstag. Am Sonntag ist Gefallenenehrung auf der Kampenwand. Langweilig wird`s zur Zeit nicht. Am Dienstag 28.August haben wir den Feldaltar im Kurpark auf gestellt.

Weiterlesen …

Kompanie Bergausflug

am: von: Hubert Stein (Kommentare: 0)

Besser hätten wir das Wetter an Maria Himmelfahrt nicht erwischen können. Bewölkt und bei angenehmen 18 Grad sind wir um 07.00 Uhr am Festhallenparkplatz gestartet. Erst über die Forststraße, dann über alte Steige auf die Sonnwendwand. Am Gipfel angekommen begann es leicht zu regnen und innerhalb der nächsten 10 Minuten klarte es auf. So saßen wir bei einer Brotzeit am Gipfel zusammen und konnten den Ausblick über Aschau und das Priental genießen. Anschließend machten wir uns auf den Weg zur Hofbauernalm. Dort kehrten wir ein und verbrachten einen schönen Feiertag. Am späten Nachmittag machten wir uns wieder auf den Heimweg. Wir waren uns einig- sehr schön wars wieder mal.

Weiterlesen …

Kompanie Grillfeier

am: von: Hubert Stein (Kommentare: 0)

Unsere Salvenübung im August verbinden wir traditionell mit der Kompanie Grillfeier. Ca. 60 Personen sind der Einladung unseres Schriftführers nach Unteracherting gefolgt. Die Grillfeier soll ja ein kleines Dankeschön der Kompanie an alle sein, die das Ganze Jahr zur Stelle sind und immer Ausrücken. Aber nicht nur an alle aktiven Ausrücker sondern auch an alle die im Hintergrund mitarbeiten und die Kompanie im Stillen unterstützen. Gemeint sind hier Ehefrauen, Freunde, Freundinnen und fördernde Mitglieder. Nach der Salvenübung saßen wir gemütlich bei herrlichem Sommerwetter bei gutem Bier, Grillfleisch, diversen Salaten Kaffee und Kuchen zusammen. Ein herzlicher Dank gilt unserem Schriftführer für die Organisation und die Örtlichkeit. Vielen Dank an alle die in irgendeiner Weise zum guten Gelingen der Grillfeier beigetragen haben, sei es durch Bier- Salat- Kuchenspenden oder einen finanziellen Beitrag.

Weiterlesen …

Wallfahrt zur Abendmahlkapelle

am: von: Hubert Stein (Kommentare: 0)

Am Mittwoch den 25. Juli trafen wir uns abends am Kohlstattparkplatz in Aschau um uns gemeinsam mit unserem Kompaniepfarrer Hermann Overmeyer auf den Weg zur Abendmahlkapelle zu machen. Der Sinn und Zweck dieser Wallfahrt war, für schönes Wetter bei unserem Jubiläum zu bitten, und für 60 Jahre Kameradschaft und Zusammenhalt in der Kompanie zu danken. Festleiter Thomas Graf hatte dazu eine Kerze mit dem Abbild der Patrona Bavariae, der Schutzfrau Bayerns und der Gebirgsschützen gestiftet. Wir erbaten Ihren Segen für unsere Kompanie, unsere Familien unser Land, und dass unser Jubiläumsfest unfallfrei verläuft.

Weiterlesen …

Fronleichnam in Aschau

am: von: Hubert Stein (Kommentare: 0)

Traditionell haben wir an Fronleichnam am Festgottesdienst teilgenommen. Nach dem Gottesdienst setzte sich die Prozession mit der Geistlichkeit, den Vereinen, Erstkommunionkindern und der Bevölkerung, durch den Ort und zu den beiden Feldaltären in Bewegung. Ein herzlicher Dank gilt Herbert Reiter für die schönen Bilder.

Weiterlesen …

Geburtstagsscheibe unseres Kompaniepfarrers

am: von: Hubert Stein (Kommentare: 0)

Unser Kompaniepfarrer Hermann Overmeyer hat uns letztes Jahr anlässlich seines 60. Geburtstages eine Schützenscheibe gestiftet. Diese wurde beim Karabiner Übungsschießen am 30. Mai in Unterwössen ausgeschossen. Den besten Treffer erzielte unser stellv. Fähnrich Stephan Hailer. Die Scheibe verbleibt jetzt ein Jahr in unserem Kompanielokal Gasthof Brucker, danach darf er sie mit nach Hause nehmen. Wir bedanken uns bei Pfarrer Overmeyer für die Scheibe und gratulieren Stephan zum Gewinn.

Weiterlesen …

Jahrtag der KSK Sachrang

am: von: Hubert Stein (Kommentare: 0)

Der Einladung der Krieger- und Soldatenkameradschaft Sachrang sind wir gerne gefolgt, waren mit einer Fahnenabordnung mit dabei und haben zwei Ehrenposten am Soldatenehrenmal gestellt. Herzlichen Dank an Heinrich Rehberg für die Bilder.

Weiterlesen …