Medien und Bilder

Patronatstag in Garmisch

am: von: Hubert Stein (Kommentare: 0)

Am Sonntag den 08. Mai fand der Patronatstag der bayerischen Gebirgsschützen bei schönstem Frühlingswetter in Garmisch statt. An die 4000 Schützen waren mit dabei. Nach der Aufstellung am Marienplatz marschierten wir ins Stadion am Gröben, dort wurde der Festgottesdienst mit zahlreichen Ehrengästen gefeiert.Die Alpspitze und Zugspitze im Hintergrund gaben der Messe einen wunderschönen Rahmen. Nach den Ehrungen und Festansprachen setzte sich der Festzug durch die Marktgemeinde in Bewegung und endete im Olympia Eislaufzentrum beim gemütlichen Beisammensein.

Maiandacht in Sachrang

am: von: Hubert Stein (Kommentare: 0)

Traditionell haben wir am 01. Mai an der Maiandacht mit unserem Kompaniepfarrer Hermann Overmeyer in Sachrang teilgenommen. Vor 400 Jahren hat Herzog Maximilian die Gottesmutter Maria zur Patronin Bayerns ernannt. Viele bayrische Gebirgsschützenkompanien tragen das Bildnis der Muttergottes- ihrer Schutzfrau-auf ihren Fahnen." In Deinen Schutz wir uns begeben, wo sicher wir und fröhlich leben."

Bericht und Bilder Kompanie- Frühjahrsversammlung 2016

am: von: Hubert Stein (Kommentare: 0)

Am Freitag den 15.04.2016 fand unsere Frühjahrsversammlung im Kompanieheim Gasthof Brucker statt. 45 aktive Mitglieder der Kompanie, ein Gründungsmitglied, die Marketenderinnen und Jungschützen nahmen an der Versammlung genauso teil, wie unser Ehrenhauptmann und die Ehrenoffiziere. Hptm. Stein berichtete von der Bundesversammlung und von der vergangenen Bataillonsversammlung. Dort haben wir uns für die Ausrichtung des Bataillonsfestes des Gebirgsschützenbataillons Inn- Chiemgau 2018 beworben und den Zuschlag erhalten. Stein sprach einige Termine im kommenden Schützenjahr an, die besonders hervorzuheben sind. Die Maiandacht in Sachrang mit unserem Kompaniepfarrer Hermann Overmeyer, der Patronatstag in Garmisch am 8. Mai sowie das Alpenregionsfest in Waakirchen und die Primiz von unserem Diakon Philipp Werner in St. Leonhard in Passeier. Dort schießen wir einen Ehrensalut. Besondere Beachtung gilt auch den zahlreichen Ortsterminen und den Gefallenenehrungen auf der Kampenwand, an Allerheiligen in Hohenaschau und am Volkstrauertag in Sachrang und Niederaschau. Wichtige Termine für ein sauberes Auftreten der Kompanie sind auch die Salutübungen an jedem ersten Freitag im Monat von Mai- September. Martin Klampfleitner sen. hat im letzten Jahr die Kompaniewertung im Vorderladerschießen gewonnen und versprochen, eine Schützenscheibe zu spendieren. Diesem Versprechen kam er nach und überreichte die Scheibe der Kompanie. Sie wird einen Ehrenplatz im Kompanieheim erhalten und die jeweiligen Sieger der Vorderlader- Wertung werden jährlich nachgetragen. Mit der Bitte an die Mitglieder auch bei den Übungsschießen in Unterwössen und Mintsberg stark teilzunehmen und guten Wünschen für ein gesundes Schützenjahr endete die Versammlung. Vielen Dank an Heinrich Rehberg für die Bilder.

Organisationsausflug nach St. Leonhard in Passeier

am: von: Hubert Stein (Kommentare: 0)

Am Karsamstag machten wir uns mit einer kleinen Abordnung auf den Weg nach St. Leonhard in Passeier zu einem Treffen mit unserem Diakon Philipp Werner und den Schützenkameraden der örtlichen Kompanie. Wir fuhren über den Jaufenpass und kehrten anschließend zum Mittagessen beim Sandwirt ( Andreas Hofers Geburtshaus) ein. Anschließend besichtigten wir die Gedenkkapelle und die Umgebung des Sandwirts. Im Pfarrhaus von St. Leonhard wurden wir von unserem Diakon herzlich empfangen- die Schützenkameraden trafen dort auch ein- so konnten wir Details, die die Primiz am 03.07. betreffen größtenteils klären. Danach besichtigten wir die Pfarrkirche und besuchten das Grab von Jörg Klotz und seiner Frau. St. Leonhard ist ein wunderschöner Ort, wir wurden sehr freundlich aufgenommen und freuen uns auf die Primiz im Juli.

1. Hauptmannschafts und Ausschusssitzung 2016

am: von: Hubert Stein (Kommentare: 0)

Die Mitglieder der Hauptmannschaft und des Kompanieausschusses trafen sich am Freitag den 11.03. im Vereinsheim zu Ihrer ersten Sitzung 2016. Dabei ging es vor allem um Terminabsprachen, die Teilnahme an Schützenfesten in Südtirol und Tirol sowie um kompanieinterne Angelegenheiten über die abgestimmt wurde. Somit kann der Schriftführer den Terminplan 2016 ausarbeiten und das Ladschreiben zu unserer Frühjahrsversammlung, die am 15.04. stattfindet, verfassen. Die Termine reichen von den alljährlichen Ortsfesten über den Patronatstag in Garmisch bis hin zum Bataillonsfest in Traunstein. An der Wiedergründung der Schützenkompanie St. Georgen im Ahrntal nehmen wir genauso teil wie am Alpenregionsfest in Waakirchen und an der Primiz von unserem Aschauer Diakon in St. Leonhard in Passeier.

Hermann Max sen. unser Wirt vom Kompanieheim verstorben

am: von: Hubert Stein (Kommentare: 0)

Die Gebirgsschützenkompanie Aschau nahm Abschied von ihrem langjährigen fördernden Mitglied Hermann Max. Hermann war seit 1970, also seit über 45 Jahren Mitglied in der Kompanie. Außerdem war er Wirt unseres Kompanieheimes Gasthof Brucker. Bereits die Wiedergründungsversammlung unserer Kompanie fand am 09.04.1958 im Gasthof Brucker statt. Seitdem hat die Kompanie dort eine Heimat gefunden. Egal ob ein Geburtstag, die Frühjahrs- oder Jahreshauptversammlung anstand, Hermann hat uns immer mit offenen Armen empfangen und war stets ein guter Wirt und Gastgeber. Für das Kompanieleben im allgemeinen hat er sich stets interessiert und uns immer unterstützt. Mit seinem Tod verlieren wir einen guten Kameraden. Eine große Trauergemeinde nahm heute Abschied von einem allseits bekannten und geschätzen Aschauer Bürger.Die Fahnenabordnungen der Trachtenvereine von Hohen- und Niederaschau, sowie der Krieger und Soldatenkameradschaft Aschau und der Männerchor erwiesen ihm die letzte Ehre. Lieber Hermann- ruhe in Frieden.

 

Schießpreisfeier

am: von: Hubert Stein (Kommentare: 0)

Beim Bataillonsschießen und anderen Vergleichsschießen haben wir mit unseren Mannschaften im letzten Jahr gut abgeschnitten, so dass sich in unseren Gefriertruhen und Kellern diverse Preise angehäuft haben. Diese haben wir gemeinsam bei der Schießpreisfeier vernichtet. Mit einem Fassl Bier und 12 Schweinshaxen kann man sich einen schönen Abend machen. Vielen Dank an Moni und Miche die uns die Örtlichkeit zur Verfügung gestellt und uns hervorragend bewirtet haben.

Bericht und Bilder von der Jahreshauptversammlung 2015

am: von: Hubert Stein (Kommentare: 0)

Die diesjährige Jahreshauptversammlung fand am Freitag den 20.11. in unserem Vereinsheim Gasthof Brucker statt. Mit unserem Kompaniepfarrer Hermann Overmeyer gedachten wir, vor der Versammlung, unseren verstorbenen Kameraden in der Rastkapelle Hohenaschau. Hauptmann Stein berichtete über das abgelaufene Vereinsjahr und über die zahlreichen Ausrückungen. Der Tätigkeitsbericht von Lt. Schriftführer Mentzel zeigte auf, daß die Kompanie im Ort und bei vielen Terminen anderer Kompanien vertreten war. Unsere Schießtermine in Unterwössen waren sehr gut besucht und auch bei verschiedenen Schieß-Wettbewerben konnten wir gute Ergebnisse erzielen. So konnte sich zum Beispiel unser Kamerad Martin Klampfleitner beim Bataillonsschießen in Unterwössen den Sieg in der Schützenklasse mit 99 Ringen sichern. Die 1.Mannschaft der Kompanie errang mit 374 Ringen einen hervorragenden 2. Platz. Schütze Martin Klampfleitner holte sich auch den Sieg in der Kompaniewertung vor Olt. Hans Rucker und Schütze Peter Kern. Sehr erfreulich ist auch, dass wir 4 Jungschützen, die sich entschieden haben, der Kompanie beizutreten bei der Versammlung begrüßen durften. Einer davon hat bereits als Taferbub seine Erfahrungen gesammelt. Zum Schluss wurde unserem Rottmeister/Aschau, Thomas Graf, für seine Verdienste um die Kompanie und sein überdurchschnittlich starkes Ausrücken die bronzene Verdienstmedaille des Bundes der bayerischen Gebirgsschützen verliehen. Man kann sagen es war ein normales Schützenjahr mit vielen schönen Terminen in guter Kameradschaft.