2018

Franz Höfler Gedenkfeier in Lana

Die Schützenkompanie Franz Höfler Lana gedachte am Sonntag den 25. November ihrem Namensgeber zum 57. Todestag. Zahlreiche Ehrengäste, Abordnungen des Schützenbezirkes Burggrafenamt/ Passeier, die Abordnung der Schwesterkompanie Josef Speckbacher aus Rinn sowie die Welschtiroler Schützenkompanie Destra Ades nahmen an der Gednkfeier teil. Wir bedanken uns bei unserer Freundschaftskompanie aus Lana und fanden uns mit einer verstärkten Fahnenabordnung in Niederlana ein. Es war uns eine große Ehre, das wir zu der Gedenkfeier eingeladen wurden. Wir nehmen immer gerne, wenn es keine Terminüberschneidung mit dem Volkstrauertag in Aschau gibt, am Gottesdienst und dem anschließeneden Totengedenken teil.

Weiterlesen …

Helferessen von unserem 60. Wiedergründungsfest

Unser Festwirt Werner Heinrichsberger hat sein Versprechen eingelöst und alle die beim Festzelt Auf- und Abbau mitgearbeitet haben am Freitag den 09. November zum Helferessen in seinen Gasthof Kampenwand in Aschau eingeladen. Bei gewohnt hervorragender Bewirtung, verbrachten wir einen schönen Abend. Natürlich war das ganze Fest mit viel Arbeit im Vorfeld und danach verbunden, aber es war eine Freude zu sehen wie jeder einzelne seinen Beitrag dazu geleistet hat. Nach dem Motto:" Wer gscheid arbat- derf a gscheid feiern " , haben wir den Abend alle sehr genossen. Vielen Dank an alle Helfer und besonders an unseren Festwirt.

Weiterlesen …

Gefallenenehrung an Allerheiligen

Traditionell haben wir an Allerheiligen an der Gefallenenehrung in Hohenaschau teil genommen. Mit 27 Teilnehmer waren wir gut vertreten. Wir stellten die beiden Ehrenposten am Kriegerdenkmal und haben zu Ehren aller Gefallenen und Vermissten den Ehrensalut beim Lied vom guten Kameraden geschossen. Die Feier wurde vom Aschauer Männerchor und der Musikkapelle wie immer gekonnt musikalisch umrahmt. Bereits am Nachmittag haben zwei unserer Kameraden zusammen mit dem Aschauer Veteranenverein am Friedhof für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge gesammelt. Vielen Dank an Heinrich Rehberg für die Bilder.

Weiterlesen …

Verabschiedung unserer Marketenderinnen

"Im Leben hat alles seine Zeit." Es war wirklich eine schöne Sache, dass wir bei unserem 60. Wiedergründungsfest mit sechs Marketenderinnen ausrücken konnten. Aber wie bereits vorher an gekündigt, wollten zwei unserer Marketenderinnen aus dem " aktiven Dienst" in der Kompanie ausscheiden. Unsere Veronika haben wir ja bereits am Festsonntag verabschiedet, Melanie wollte den großen Auftritt nicht und verabschiedete sich im kleinen Rahmen am Kirtasamstag. Ein kleiner Rahmen wurde es dennoch nicht, sie hatte ja fast die gesamte Kompanie eingeladen. Bei hervorragender Bewirtung, die ihr Freund übernommen hatte, saßen wir gemütlich beisammen und erinnerten uns gemeinsam an die schöne Zeit die wir in den letzten zehn Jahren zusammen mit ihr haben erleben dürfen. Auch Veronika hat sich an dem Fest beteiligt, ihr gilt auch unser herzlicher Dank. Wir bedankten uns mit einem Blumenstrauß und einem kleinen Präsent bei Melanie für ihren Einsatz in den letzten Jahren. Für die Zukunft wünschen wir den Beiden alles Gute, sie bleiben uns ja als fördende Mitglieder erhalten.

Weiterlesen …

60. Wiedergründungsfest und 34. Bataillonsfest 2. Teil

Am Sonntag Nachmittag machte uns die Gebirgsschützenkompanie Wössen- Achental eine große Freude. Hauptmann Georg Haslberger teilte uns mit, dass wir beim nächsten Schießen an ihrem Schießstand in Unterwössen keine Standgebühr zahlen müssen.Zu dem spendierten sie auch noch die Getränke. Da das Schießen am Freitag immer ziemlich lange dauert, es wird dann Karabiner und Vorderlader geschossen, ist der Freitags- Schießtermin immer mit höheren Kosten verbunden. Deshalb ist das eine wirklich schöne Geste und wir freuen uns sehr darüber. Wir fahren ja gerne nach Unterwössen zum Schießen und werden dort immer hervorragend aufgenommen und verpflegt. Nach dem offiziellen Teil, machten sich die ersten Kompanien wieder auf den Weg nach Hause. Wir ließen das Fest gemütlich ausklingen und freuten uns über das gute Gelingen. Ein herzlicher Dank gilt allen Festteilnehmern, Schützen, Musikanten, Trommlern, Marketenderinnen. Vielen Dank an die Ehrengäste, Ortsvereine und die Bevölkerung, die alle durch ihre Teilnahme für den schönen Rahmen bei unserem Fest sorgten. Vergelts Gott an alle, die uns vor und bei unserem Fest unterstützt haben. Die Arbeit ist noch nicht vorbei, ab morgen um 08.00 Uhr ist Festzeltabbau.

Weiterlesen …

60. Wiedergründungsfest und 34. Bataillonsfest

Petrus hatte bei der Wallfahrt zur Abendmahlkapelle unser Bitten für schönes Wetter bei unserem Jubiläum erhört. So trafen ab 08.00 Uhr bei schönstem Herbstwetter die eingeladenen Gebirgsschützen- und Schützenkompanien, Musikkapellen, Trommler, Ortsvereine und Ehrengäste am Festzelt ein. Unsere Böllerschützen weckten bereits um 06.00 Uhr mit ihrem Weckruf den Ort und das gesamte Priental auf. Um 09.00 Uhr begann die Aufstellung des Kirchenzuges vor dem Festzelt. Dieser setzte sich um 09.15 Uhr mit einem Böllersalut in Richtung Kurpark in Bewegung. Die einzelnen Abordnungen nahmen Aufstellung auf der Wiese im Kurpark- Blickrichtung Schloss Hohenaschau. Hptm. Hubert Stein begrüßte die ankommenden Vereine und Kompanien. Unsere Aschauer Kompanie stellte sich zum Spalier am Kurpark- Eingang auf. Um 10.00 Uhr erfolgten die Grußworte von Hptm. Stein, Gauhauptmann Fritz Kelzenberg und vom 1. Bürgermeister der Gemeinde Aschau im Chiemgau Peter Solnar. In Vertretung des erkrankten Landeshauptmanns Martin Haberfellner sprach der Schatzmeister des Bundes der bayr. Gebirgsschützenkompanien Günther Reichelt ein Grußwort. Eine große Freude und Ehre zugleich war die Teilnahme von S.K.H Herzog Max in Bayern, der mit seiner Gattin an unserem Fest teil nahm. Auch er sprach ein Grußwort und beglückwünschte die GSK Aschau zu ihrem Jubiläum. Abschließend sprach der Landeskommandant des Südtiroler Schützenbundes Major Elmar Thaler sein Grußwort und überbrachte stellvertretend für die Tiroler Kompanien die Glückwünsche. Im Anschluss erfolgte die heilige Messe, zelebriert von Ortspfarrer Paul Janßen, Kompaniepfarrer Hermann Overmeyer- er hielt auch die Festpredigt-, Diakon Hans Weber und und unserem ehemaligen Ortspfarrer Johannes Palus. Er war extra zu unserem Fest aus Rom angereist. Kaplan Philipp Werner musste in Landshut seinen seelsorgerischen Verpflichtungen nach kommen. Der Festgottesdienst wurde von der Musikkapelle Aschau umrahmt. Am Ende des Gottesdienstes konnte Hauptmann Hubert Stein die beiden letzten noch lebenden Gründungsmitglieder der Kompanie, Fridolin Guggenbichler und Franz Steindlmüller begrüßen. Für ihren Einsatz um das wehrhafte Brauchtum und besonders ihr großes Bestreben vor sechzig Jahren die Gebirgsschützenkompanie Aschau wieder zu gründen, würden sie zu Ehrenmitgliedern ernannt. Nach der Bayernhymne erfolgte Aufstellung und Abmarsch des Festzuges durch den Ort. Zahlreiche Zuschauer säumten die Straßen vom Kurpark bis zum Bahnhof und hinaus zum Festzelt. Festwirt Heinrichsberger erwartete bereits die Gäste und war für den Ansturm gut gerüstet. Auch dank der Trachtler vom Trachtenverein d`Griabinga Hohenaschau und Mitgliedern des Aschauer Veteranenvereins, der uns tatkräftig beim Essenaustragen unterstützte. Zur Unterhaltung im Festzelt spielte die Musikkapelle Aschau auf. Nach den Grußworten im Festzelt erflogten einige Ehrungen und Gastgschenke wurden überreicht. Hptm. Hubert Stein konnte den Hauptmann der Schützenkompanie Lana, Andreas Pixner, stellvertretend für die gesamte Schützenkompanie, als Dank für die jahrzehntelange Kameradschaft, die in den letzten Jahren wieder verstärkt wurde,mit der Verdienstmedaille in bronze auszeichnen. Die Südtiroler Kameraden überreichten uns als Geschenk eine zwölf Liter Flasche Wein, mit dem eingravierten Aschauer Ortswappen und dem Wappen der Gemeinde Lana. Bei gegenseitigen Besuchen kann die Flasche wieder aufgefüllt werden. Liebe Schützenkameraden vergelt´s Gott dafür. Des weiteren konnte Hptm. Stein den Hptm. der Gebirgsschützenkompanie Tegernsee, Flori Baier, für die jahrzehntelange Kameradschaft zwischen Aschau und Tegernsee ebenfalls mit der Kompanie- Verdienstmedaille in bronze auszeichnen. Der Tegernseer Hauptmann bedankte sich bei den Aschauern mit einer wunderschönen Schützenscheibe. Darauf abgebildet ist das Kompaniewappen der Aschauer und der Tegernseer. Eine sehr größe Freude machte uns auch unsere befreundete Andreas Hofer Schützenkompanie aus St. Leonhard in Passeier. Sie hatten Musikanten aus dem Passeier mit dabei, diese spielten uns am Nachmittag hervorrragend und kostenlos auf. Liebe Kameraden ein ganz großer Dank an Euch. Ein weiterer Bericht mit diversen Bildern folgt.

Weiterlesen …

Totenehrung und Festabend zum 60. Wiedergründungsfest und 34. Bataillonsfest

Am Samstag den 08.09. trafen sich die Abordnungen des Gebirgsschützenbataillons Inn- Chiemgau, eine Abordnung der Schützenkompanie" Franz Höfler" Lana, die Ortsvereine mit ihren Fahnenabordnungen, die Musikkapelle Aschau sowie zahlreiche Bürger und Ehrengäste am Festzelt in Aschau. Um 18.15 Uhr marschierte der Zug, angeführt von der Aschauer Musikkapelle zum Kriegerdenkmal in Niederaschau und nahm dort Aufstellung. Nach der Begrüßung von Hptm. Hubert Stein erfolgte die Frontabschreitung der angetretenen Kompanien und Vereine durch den stellv. Landeshauptmann Hans Baur, Gauhauptmann Fritz Kelzenberg, dem 1. Bürgermeister der Gemeinde Aschau im Chiemgau, der 1. Bürgermeisterin der Gemeinde Frasdorf Marianne Steindlmüller, sowie Hptm. Hubert Stein. Die Musikkapelle Aschau spielte dazu den bayerischen Präsentiermarsch.Nach einem Musikstück sprach Kompaniepfarrer Hermann Overmeyer sein Gebet und Gauhauptmann Fritz Kelzenberg erinnerte an die verstorbenen Bataillonsoffiziere. Im Anschluss erinnerte Hptm. Hubert Stein an alle seit der Wiedergründung 1958 verstorbenen aktiven Mitglieder. Zur Kranzniederlegung und dem Lied vom guten Kameraden erfolgte der Ehrensalut der Aschauer Kompanie unter dem Kommando von Olt. Hans Rucker. Nach dem Dank von Hptm. Stein erfolgte die Aufstellung und der Rückmarsch zum Festzelt. Vor dem Zelt konnten wir unserem Ehrenhauptmann Totila Meissner zu seinem 80. Geburtstag gratulieren. Wir überreichten ihm eine Schützenscheibe mit seinen Porträt und schossen ihm einen zweifachen Ehrensalut. Im Festzelt sprach der 1. Bürgermeister Peter Solnar sein Grußwort. Gauhauptmann Fritz Kelzenberg dankte der Aschauer Kompanie und Festwirt Heinrichsberger für die Ausrichtung des 34. Bataillonsfestes. Als Hauptmann der Audorfer Kompanie, unserer Patenkompanie , überreichte er ein Fass Bier.Ehrenhauptmann Meissner und Hauptmann Stein wurden für die langjährigen kameradschaftlichen Beziehungen zwischen der Kompanie Flintsbach und der Aschauer Kompanie vom Hptm. der Kompanie Flintsbach, Walter Wons, mit der silbernen Verdienstmedaille ausgezeichnet. Zusätzlich überrreichte er uns noch eine Schützenscheibe.  Der Vorstand der KSK Sachrang Herbert Hoyer überreichte Hptm. Stein eine Ehren- und Dankesurkunde. Dieter Höpfner, der kom. Vorstand des Freundeskreises Müllner Peter von Sachrang überreichte als Dank die Chronik der bayerisch tirolischen Wallfahrt. Ehrenhauptmann Totila Meissner wurde zum Schluss mit der silbernen Verdienstmedaille des Bundes der bayerischen Gebirgsschützen für über 40 jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet.Ehrenfähnrich Alois Pichl wurde die goldene Verdienstmedaille der GSK Aschau verliehen.Am Ende des offiziellen Teils, bedankte sich Hptm. Stein bei allen anwesenden für die Teilnahme an der Totenehrung und am Festabend.Die Musikanten von Virginia Blos und die Hallgrafen Musikanten spielten im Anschluss fleißig und sehr gekonnt auf. Es war ein schöner Abend und für manche wird die Nacht kurz werden.... Ein herzlicher Dank gilt Franz Faltermaier für die Bilder.

Weiterlesen …

Festeinzug Aschauer Markt

Mit einem Vorderlader Salut gaben wir den Startschuss zum Festeinzug des 463. Aschauer Marktes. Um 18.30 Uhr setzte sich der Festzug vom Bahnhof hinaus zum Festzelt an der Schützenstraße in Bewegung. Angeführt von der Musikkapelle Aschau und unter Teilnahme der Aschauer Ortsvereine. Festwirt Werner Heinsichsberger mit Familie wurde mit einer Kutsche zum Zelt gefahren. Das Brauereigespann vom Auer Bräu war ebenso dabei, wie die ganzen Bedienungen, die sich um das leibliche Wohl der Gäste in diesem Jahr kümmern. Auch wir freuen uns auf die Marktwoche und vor allem auf unser Jubiläumsfest.

Weiterlesen …

Arbeiten fürs Fest

Auf gehts`s: Heute war der erste Arbeitseinsatz für unser Fest. Wir haben mit dem Unterbau für den Feldaltar im Kurpark begonnen. Am Donnerstag den 23.08. haben wir mit dem Festzeltaufbau begonnen, weitere Arbeitstage waren der Freitag und der Samstag. Am Sonntag ist Gefallenenehrung auf der Kampenwand. Langweilig wird`s zur Zeit nicht. Am Dienstag 28.August haben wir den Feldaltar im Kurpark auf gestellt.

Weiterlesen …

Kompanie Bergausflug

Besser hätten wir das Wetter an Maria Himmelfahrt nicht erwischen können. Bewölkt und bei angenehmen 18 Grad sind wir um 07.00 Uhr am Festhallenparkplatz gestartet. Erst über die Forststraße, dann über alte Steige auf die Sonnwendwand. Am Gipfel angekommen begann es leicht zu regnen und innerhalb der nächsten 10 Minuten klarte es auf. So saßen wir bei einer Brotzeit am Gipfel zusammen und konnten den Ausblick über Aschau und das Priental genießen. Anschließend machten wir uns auf den Weg zur Hofbauernalm. Dort kehrten wir ein und verbrachten einen schönen Feiertag. Am späten Nachmittag machten wir uns wieder auf den Heimweg. Wir waren uns einig- sehr schön wars wieder mal.

Weiterlesen …

Kompanie Grillfeier

Unsere Salvenübung im August verbinden wir traditionell mit der Kompanie Grillfeier. Ca. 60 Personen sind der Einladung unseres Schriftführers nach Unteracherting gefolgt. Die Grillfeier soll ja ein kleines Dankeschön der Kompanie an alle sein, die das Ganze Jahr zur Stelle sind und immer Ausrücken. Aber nicht nur an alle aktiven Ausrücker sondern auch an alle die im Hintergrund mitarbeiten und die Kompanie im Stillen unterstützen. Gemeint sind hier Ehefrauen, Freunde, Freundinnen und fördernde Mitglieder. Nach der Salvenübung saßen wir gemütlich bei herrlichem Sommerwetter bei gutem Bier, Grillfleisch, diversen Salaten Kaffee und Kuchen zusammen. Ein herzlicher Dank gilt unserem Schriftführer für die Organisation und die Örtlichkeit. Vielen Dank an alle die in irgendeiner Weise zum guten Gelingen der Grillfeier beigetragen haben, sei es durch Bier- Salat- Kuchenspenden oder einen finanziellen Beitrag.

Weiterlesen …

Wallfahrt zur Abendmahlkapelle

Am Mittwoch den 25. Juli trafen wir uns abends am Kohlstattparkplatz in Aschau um uns gemeinsam mit unserem Kompaniepfarrer Hermann Overmeyer auf den Weg zur Abendmahlkapelle zu machen. Der Sinn und Zweck dieser Wallfahrt war, für schönes Wetter bei unserem Jubiläum zu bitten, und für 60 Jahre Kameradschaft und Zusammenhalt in der Kompanie zu danken. Festleiter Thomas Graf hatte dazu eine Kerze mit dem Abbild der Patrona Bavariae, der Schutzfrau Bayerns und der Gebirgsschützen gestiftet. Wir erbaten Ihren Segen für unsere Kompanie, unsere Familien unser Land, und dass unser Jubiläumsfest unfallfrei verläuft.

Weiterlesen …

Fronleichnam in Aschau

Traditionell haben wir an Fronleichnam am Festgottesdienst teilgenommen. Nach dem Gottesdienst setzte sich die Prozession mit der Geistlichkeit, den Vereinen, Erstkommunionkindern und der Bevölkerung, durch den Ort und zu den beiden Feldaltären in Bewegung. Ein herzlicher Dank gilt Herbert Reiter für die schönen Bilder.

Weiterlesen …

Geburtstagsscheibe unseres Kompaniepfarrers

Unser Kompaniepfarrer Hermann Overmeyer hat uns letztes Jahr anlässlich seines 60. Geburtstages eine Schützenscheibe gestiftet. Diese wurde beim Karabiner Übungsschießen am 30. Mai in Unterwössen ausgeschossen. Den besten Treffer erzielte unser stellv. Fähnrich Stephan Hailer. Die Scheibe verbleibt jetzt ein Jahr in unserem Kompanielokal Gasthof Brucker, danach darf er sie mit nach Hause nehmen. Wir bedanken uns bei Pfarrer Overmeyer für die Scheibe und gratulieren Stephan zum Gewinn.

Weiterlesen …

Jahrtag der KSK Sachrang

Der Einladung der Krieger- und Soldatenkameradschaft Sachrang sind wir gerne gefolgt, waren mit einer Fahnenabordnung mit dabei und haben zwei Ehrenposten am Soldatenehrenmal gestellt. Herzlichen Dank an Heinrich Rehberg für die Bilder.

Weiterlesen …

Patronatstag in Bichl

Traditionell am ersten Sonntag im Mai, fand der Patronatstag zu Ehren der Patrona Bavariae, der Schutzfrau Bayerns statt. Ausrichter in diesem Jahr war die Kompanie Bichl. Der Festgottesdienst wurde von Weihbischof Florian Wörner zelebriert. Die Festrede hielt Ministerpräsident Markus Söder, die Grüße aus Tirol überbrachte Landeskommandant Major Elmar Thaler. Nach den Ehrungen und der Bayernhymne setzte sich der Festzug Richtung Festzelt in Bewegung. Dort angekommen klang ein schöner Patronatstag, der hervorragend organisiert war, aus. Wir waren in Kompaniestärke mit dabei, und unser Trommlerzug hat uns in bewährter Weise hervorragend unterstützt. Bei den Ehrungen nach der Messe wurde unser Gründungsmitglied Friedl Guggenbichler für 60 Jahre aktive Mitgliedschaft in der Kompanie ausgezeichnet. Ebenso erhielt unser Ehrenfähnrich Alois Pichl die Verdienstmedaille des Bundes der bayerischen Gebirgsschützenkompanie für 50 Jahre aktive Mitgliedschaft in unserer Kompanie. Bevor wir uns auf den Heimweg machten, gratulierte Hptm. Hubert Stein den Geehrten vor versammelter Mannschaft. Er bedankte sich für die langjährige Mitgliedschaft und den Einsatz für das wehrhafte Brauchtum und das Gebirgsschützenwesen.

Weiterlesen …

Maiandacht in Sachrang

zu einem festen Bestandteil unserer Ausrückungen gehört mittlerweile die Maiandacht am 1. Mai in Sachrang. Unser Kompaniepfarrer Hermann Overmeyer hielt die Andacht die von Hans Berger wie immer sehr gekonnt musikalisch gestaltet wurde.

Weiterlesen …

60. Wiedergründungsfest der Schützenkompanie " Franz Höfler" Lana

Unsere befreundete Schützenkompanie " Franz Höfler" Lana feierte am Sonntag den 22.April ihr 60. Wiedergründungsfest. Ein Teil unserer Kompanie hat sich bereits am Freitag, bzw. am Samstag auf den Weg nach Lana gemacht. Wir fuhren traditionell über den Jauffenpass und kehrten in St. Leonhard beim Sandwirt zum Mittagessen ein. Dort trafen wir uns mit zwei St. Leonharder Kameraden. Anschließend führen wir nach Lana, bezogen unsere Zimmer und erkundeten die Marktgemeinde Lana. Am Samstag in der Früh machten wir uns auf den Weg aufs Vigiljoch, besichtigten die Kapelle und nach einer Brotzeit ging es über Pawigl zurück ins Tal. Unsere zweite Gruppe war bereits in Lana eingetroffen. Am Abend gingen wir gemeinsam zum Essen und trafen uns abermals mit zwei Schützenkameraden der Andreas Hofer Schützenkompanie St. Leonhard. Zeitig ging es am Sonntag morgen aus den Betten, bereits um 08.00 Uhr trafen die geladenen Gäste, Schützenkompanien und Abordnungen am Rathausplatz in Lana ein. Nach der Frontabschreitung setzte sich der Kirchenzug zur Hl. Kreuz Kirche in Bewegung. Der Festgottesdienst wurde von Dekan Pater Peter Unterhofer zelebriert und in hervorragender Weise von der Bürgerkapelle Lana gestaltet. Nach dem Gottesdienst marschierten die Teilnehmer in einem kurzen Festzug durch Lana zum Raiffeisenhaus, dort fand die Festversammlung statt. Hauptmann Andreas Pixner begrüßte die Gäste. Bürgermeister Dr. Harald Stauder hob die gute und wichtige Zusammenarbeit der Schützenkompanie Lana und der Marktgemeinde hervor. Landeskommandant Elmar Thaler überbrachte die Glückwünsche des Südtiroler Schützenbundes. Hauptmann Florian Kiechl überbrachte die Glückwünsche stellvertretend für die teilnehmenden Partnerkompanien. Nach der Buchvorstellung, " Das Schützenwesen in Lana" Band 2, wurde gemeinsam zu Mittag gegessen. Bei ausgezeichneter musikalischer Unterhaltung und hervorragender Bewirtung klang das Jubiläumsfest aus. Wir überreichten unser Geschenk und machten uns am späten Nachmittag wieder auf den Weg in die Heimat. Liebe Schützenkameraden, Vergelt`s Gott für euere Kameradschaft und Freundschaft. Der Text, welcher auf der Rückseite der Speisekarte aufgedruckt war, fasst alles zusammen: " Ein Tag mit Freunden, leckerem Essen und Trinken, das ist ein guter Tag ! "

Weiterlesen …

Kompanie- Frühjahrsversammlung

Man muss sich gut verstehen, wenn man gleich drei Tage hintereinander zusammen ausrückt! Mit dem Karabiner und Vorderlader Übungsschießen am Freitag in Unterwössen begann unser erstes richtiges Gebirgsschützen-Wochenende in diesem Jahr. Heute, Samstag den 07. April trafen wir uns bereits am Nachmittag um ein neues Kompaniefoto machen zu lassen. Über 60 aktive Mitglieder waren der Einladung gefolgt und fanden sich zum Gruppenbild ein. Anschließend wurden  noch Bilder von den Marketenderinnen, vom Festausschuss, der Hauptmannschaft und Einzelfotos gemacht. Mit dem Wetter hatten wir auch großes Glück, so konnten wir wieder einmal Aufnahmen im Freien machen. Anschließend ging es  in unser Vereinslokal, Gasthof Brucker. Dort begann um 19.30 Uhr die Kompanie- Frühjahrsversammlung. Hptm. Stein wies auf die anstehenden Termine in diesem Schützenjahr hin, berichtete von der Bundesgeneralversammlung in Tölz und der Bataillons- Frühjahrsversammlung in Traunstein. Er ging auf einige Änderungen und besonders auf die Neuwahlen bei der Bundesleitung ein. Die Termine in diesem Jahr reichen vom 60. Wiedergründungsfest der befreundeten Schützenkompanie" Franz- Höfler " Lana am 22. April, über das Alpenregionstreffen in Mayrhofen am 26- 27. Mai, dem Patronatstag in Bichl am 06. Mai bis zu den Jahr für Jahr anstehenden Ortsterminen und Gefallenenehrungen. Ein besonderer Höhepunkt, dem wir mit Freude entgegen sehen ist natürlich unser 60. Wiedergründungsfest, verbunden mit dem 34. Bataillonsfest des Gebirgsschützenbataillons Inn- Chiemgau. Dieses feiern wir am 08.-09. September. Festleiter Thomas Graf berichtete über den Stand der Vorbereitungen, stellte das neue Festzeichen vor und gab die Termine und Zeiten, die das Fest und die Arbeiten davor und danach betreffen, bekannt. Mit den guten Wünschen für ein gesundes und erfolgreiches Jubiläums-Schützenjahr von Hptm. Stein endete die Versammlung. Morgen fahren wir mit zwei Mannschaften nach Miesbach zum Karabinerschießen.

Weiterlesen …

" Patenbitten" in Audorf

Am Freitag den 23.März haben wir uns abends mit einem großen Teil der Hauptmannschaft und des Festausschusses auf den Weg nach Mühlbach in das Gasthaus" Blauer Gamsbock" gemacht. Die Gebirgsschützenkompanie Audorf stand bereits bei unserer Wiedergründung 1958 Pate und hat uns seither in wirklich guter Kameradschaft unterstützt und begleitet. Der Grund für das Ausrücken an diesem Abend war die offizielle Anfrage an die Audorfer ,ob sie bei unserem 60. Wiedergründungsfest im September die Ehrenkompanie stellen und den Ehrensalut beim Festgottesdienst am Sonntag schießen würden. Nach kurzen Verhandlungen zwischen Gauhauptmann Fritz Kelzenberg, der ja zugleich der Kompaniehauptmann der GSK Audorf ist, und Hptm. Hubert Stein, war man sich schnell einig und die Audorfer gaben uns die Zusage, diese Aufgabe zu übernehmen. Bei sehr guter Bewirtung und musikalischer Unterhaltung verbrachten wir ein paar schöne Stunden in guter Kameradschaft. Herzlichen Dank an die Gebirgsschützenkompanie Audorf für die Unterstützung und ihre Zusage.

Weiterlesen …

Bei der Arbeit

Am 06.03. haben wir eine Hauptmannschafts- Ausschuss- und Festausschusssitzung abgehalten. Im ersten Teil ging es vor allem um die Ausrücktermine die anstehen, es wurde über die Teilnahme an auswärtigen Festen und Terminen ab gestimmt und somit der Jahresterminplan fest gelegt. So kann unser Schriftführer die Einladungen zur Kompanie- Frühjahrsversammlung zusammen mit dem neuen Terminplan für dieses Jahr versenden. Unser Fest steht heuer im Vordergrund, trotzdem nehmen wir an allen wichtigen Terminen im Ort und bei einigen Auswärtsterminen teil.Im zweiten Teil der Sitzung haben wir uns mit diversen Punkten bezüglich unseres Jubiläums befasst. Was ist in nächster Zeit wichtig, was ist bereits erledigt usw. Die Befürchtung von einigen Kameraden, dass diese Sitzung wegen den vielen Tagesordnungspunkten bis 2 Uhr früh dauert war unbegründet. Wir haben einiges ab arbeiten können. Es wird schon.

Weiterlesen …

Kameradschaftsabend und Geburtstags- Nachfeier

Anlässlich seines 60. Geburtstages im September letzten Jahres hat uns unser Fähnrich Peter zum Stockwürstessen eingeladen. Da in letzter Zeit wenig Ausrücktermine waren, fand das Fest guten Zuspruch. Peter hat sich mit der Vorbereitung,vom selbst gebackenem Brot über die Organisation der Stockwürste, die ja nicht mehr so leicht zu bekommen sind, jede Menge Arbeit gemacht. Sogar das besondere dunkle Bier hatte er extra in Dorfen geholt. So konnten wir eine schöne Feier in Haindorf verbringen. Normalerweise müsste das Hafner- Anwesen zum Kompanieheim umgebaut werden. Vergelt`s Gott Peter für den schönen Abend.

Weiterlesen …

Gedenkfeier Waakirchen

Traditionell haben wir an Heilig Abend an der Gedenkfeier in Waakirchen mit einer verstärkten Fahnenabordnung teil genommen.

Weiterlesen …